Sie sind hier: Kanal / Inliner- Kanalsanierung
Sonntag, 16. Februar 2020

Inliner- Kanalsanierung


Inliner- Verfahren

Dieses Verfahren wird bei Sanierungen von Hausanschlussleitungen und Kanalrohren benutzt, wenn Schäden über eine größere oder über die gesamte Rohrstrecke vorhanden sind.

Ein Inliner besteht aus einem folienbeschichteten, nahtlosen Textilschlauch der im Sanierungsbereich bzw. im gesamten Rohrbereich eingebracht wird. Der Inliner wird vor Ort mit einer Mehrkomponenten-Harzmischung imprägniert, auf den zu sanierenden Kanalabschnitt abgelängt und mittels Druckluft im Umstülpverfahren in die zu sanierende Leitung inversiert. Das Harz härtet durch Zugabe von Wärme (Warmwasser, Dampf) oder Licht (UV-Licht) in einer exothermen Reaktion und es entsteht ein "Rohr im Rohr".